Show simple item record

dc.contributor.editorBiehler, Rolf
dc.contributor.editorHochmuth, Reinhard
dc.contributor.editorEichler, Andreas
dc.contributor.otherBianchy, Katja
dc.contributor.otherLange, Thomas
dc.contributor.otherSeifert, Andreas
dc.contributor.otherSonntag, Julia
dc.date.accessioned2018-12-21T10:39:34Z
dc.date.available2018-12-21T10:39:34Z
dc.date.issued2018-10
dc.identifierdoi:10.17170/kobra-2018111412ger
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/123456789/11018
dc.identifier.uriurn:nbn:de:hebis:34-2018092556466
dc.language.isoger
dc.subjectLehrinnovationger
dc.subjectStudieneingangsphaseger
dc.subjectMathematikger
dc.subjectLernstrategienger
dc.subjectTutorenschulungger
dc.subjectEmpirische Hochschulforschungger
dc.subject.ddc370
dc.subject.ddc510
dc.titleLehrinnovation in der Studieneingangsphase „Mathematik im Lehramtsstudium“ – Hochschuldidaktische Grundlagen, Implementierung und Evaluationger
dc.typeWorking paper
dcterms.abstractLIMA steht für "LehrInnovation in der Studieneingangsphase 'Mathematik im Lehramtsstudium' – Hochschuldidaktische Grundlagen, Implementierung und Evaluation". Hinter dem Akronym verbirgt sich ein interdisziplinäres Gemeinschaftsprojekt der Universitäten Paderborn und Kassel. Es begann im Januar 2009 und endete im August 2012. Gefördert wurde LIMA vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der „Zukunftswerkstatt Hochschullehre“. Das übergeordnete Ziel des Vorhabens war, den Studienbeginn für angehende Mathematiklehrerinnen und -lehrer zu erleichtern. Es sollten konkrete innovative Lehransätze erprobt und evaluiert werden, um eine wissenschaftliche Grundlage für die Verbesserung der Ausbildung zu schaffen. Dazu wurden im Rahmen einer fachlichen Einführungsvorlesung verschiedene Lehrinnovationen entwickelt und implementiert. Ein Großteil dieser Maßnahmen bezog sich auf die dazugehörigen Übungen: Die Struktur der Übungstreffen wurde verändert, die Aufgaben überarbeitet, die Korrekturen der Übungsaufgaben als lernförderliches Feedback gestaltet und mit dem „Mathetreff“ ein zusätzliches Unterstützungsangebot eingerichtet. Darüber hinaus wurden die Übungsgruppenleiter in mehreren Workshops gezielt auf ihre Aufgabe vorbereitet, als Tandems eingesetzt und auch während des Semesters intensiv betreut. Um zu erfassen, wie sich diese Lehrinnovationen auf die Leistung der Studierenden auswirken, wurden zwei aufeinander folgende Kohorten von Studienanfängern untersucht. Die erste absolvierte die Veranstaltung unter herkömmlichen Bedingungen, die zweite Kohorte konnte die unterstützenden Angebote wahrnehmen und sollte von den Innovationen profitieren. In diesem Beitrag werden neben dem bereits im Jahr 2013 veröffentlichten Gesamtabschlussbericht auch eine ausführliche Beschreibung der curricularen Lehrinnovation und das Tutorenschulungskonzept, weitere Auswertungsergebnisse einer Klausuranalyse und die Skalendokumentation der Evaluationsstudie als Anhänge des Gesamtabschlussberichtes erstmals veröffentlicht.ger
dcterms.accessRightsopen access
dcterms.creatorBiehler, Rolf
dcterms.creatorHänze, Martin
dcterms.creatorHochmuth, Reinhard
dcterms.creatorBecher, Silvia
dcterms.creatorFischer, Elisabeth
dcterms.creatorPüschl, Juliane
dcterms.creatorSchreiber, Stephan
dcterms.extent66, 46 ungezählte, 50, 14, 109 Seiten
dcterms.isPartOfkhdm-Report ;; 18-07
dc.contributor.corporatenamePaderborn, Universität
dc.subject.swdStudienanfangger
dc.subject.swdLehramtsstudiumger
dc.subject.swdMathematikger
dc.subject.swdLerntechnikger
dc.subject.swdHochschulforschungger
dc.title.subtitleGesamtabschlussbericht des BMBF-Projekts LIMA 2013 – Reprint mit Anhängenger
dc.type.versionpublishedVersion


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record