Show simple item record

dc.date.accessioned2021-03-19T11:01:43Z
dc.date.available2021-03-19T11:01:43Z
dc.date.issued2018
dc.identifierdoi:10.17170/kobra-202103173536
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/123456789/12658
dc.language.isogerger
dc.publisherSpringer VS
dc.rightsNamensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International*
dc.rights.urihttp://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/*
dc.subjectGesundheitsversorgungger
dc.subjectAsylbewerberleistungsgesetzger
dc.subjectBehinderungenger
dc.subjectUN-Behindertenrechtskonventionger
dc.subjectBehandlungsscheinger
dc.subjectGesundheitskarteger
dc.subjectMedizinische Versorgungger
dc.subjectZugang zur Gesundheitger
dc.subjectFlüchtlingeger
dc.subjectGeflüchteteger
dc.subjectAsylsuchendeger
dc.subjectAufnahmerichtlinie 2013/33/EUger
dc.subjectBesonders schutzwürdige Personenger
dc.subject.ddc300
dc.titleMedizinische Versorgung für Menschen mit Behinderungen, die Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erhaltenger
dc.typeTeil eines Buchesger
dcterms.abstractDer Beitrag stellt die rechtlichen und praktischen Barrieren dar, die in der gesundheitlichen Versorgung asylsuchender Menschen mit Behinderungen bestehen. Während die Regelungen des Asylbewerberleistungsgesetzes (AsylbLG) einen medizinischen Minimalstandard normieren, soll die Aufnahmerichtlinie 2013/33/EU eine angemessene Versorgung für Menschen mit besonderen Bedürfnissen sicherstellen. Die UN-Behindertenrechtskonvention normiert zudem einen diskriminierungsfreien Zugang zu Gesundheitsleistungen. In der Praxis erweist sich vor allem die restriktive Ausgabe von Behandlungsscheinen durch die Leistungsbehörden als wesentliche Zugangsbarriere. Die alternativ eingesetzte Gesundheitskarte ermöglicht einen niedrigschwelligeren Zugang und i.d.R. wird der Leistungsumfang bedarfsgerechter ausgelegt. Die nicht flächendeckende Umsetzung durch Länder und Kommunen vergrößert allerdings die bestehende Ungleichheit in der Gesundheitsversorgung Asylsuchender.ger
dcterms.accessRightsopen access
dcterms.creatorSchülle, Mirjam
dc.publisher.placeWiesbaden
dc.relation.doidoi:10.1007/978-3-658-15099-0
dc.subject.swdMedizinische Versorgungger
dc.subject.swdDeutschland: Asylbewerberleistungsgesetzger
dc.subject.swdBehinderungger
dc.subject.swdFlüchtlingger
dc.subject.swdVertriebenerger
dc.subject.swdAsylbewerberger
dc.subject.swdConvention on the Rights of Persons with Disabilities (2006 Dezember 13)ger
dc.subject.swdZugangger
dc.subject.swdGesundheitswesenger
dc.subject.swdEuropäische Union. Aufnahmerichtlinie (2013)ger
dc.title.subtitleRechtliche und praktische Barrieren der Barrierefreiheitger
dc.type.versionacceptedVersion
dcterms.source.collectionMigration, Flucht und Behinderung. Herausforderungen für Politik, Bildung und psychosoziale Diensteger
dcterms.source.editorWestphal, Manuela
dcterms.source.editorWansing, Gudrun
dcterms.source.identifierISBN 978-3-658-15098-3 (print)
dcterms.source.identifierISBN 978-3-658-15099-0 (online)
dcterms.source.pageinfo145-166
ubks.edition1. Auflage
kup.iskupfalse


Files in this item

Thumbnail
Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record

Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International
Except where otherwise noted, this item's license is described as Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International