Show simple item record

dc.contributor.editorVerein zur Förderung der Solidarischen Ökonomie
dc.contributor.otherMüller-Plantenberg, Clarita
dc.contributor.otherZilahy, Orsolya
dc.date.accessioned2021-04-21T08:36:04Z
dc.date.available2021-04-21T08:36:04Z
dc.date.issued2021
dc.identifierdoi:10.17170/kobra-202102243361
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/123456789/12730
dc.language.isoger
dc.publisherkassel university press
dc.rightsNamensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International*
dc.rights.urihttp://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/*
dc.subjectsolidarische Ökonomieger
dc.subjectOst-West-Dialogger
dc.subjectsoziale Inklusionger
dc.subjectErnährungssouveränitätger
dc.subjectKlimakriseger
dc.subject.ddc100
dc.subject.ddc300
dc.subject.ddc330
dc.titleKooperative Akteure im Dialog: Ost-West und West-Ost zur Praxis der Europäischen Sozialen Solidarischen Ökonomieger
dc.typeBuch
dcterms.abstractWas verstehen wir unter Sozialer Solidarischer Ökonomie? Soziale Solidarische Ökonomie ist eine weltweite Bewegung, die Demokratisierungsprozesse fördert und stärkt. Indem sie langfristig nachhaltigen Naturbezug anstrebt, unterstützt sie die Resilienz der Ökosysteme. Ihre historischen Wurzeln bestehen in ganz Europa, doch sie ist heute in sehr vielfältigen neuen Formen zu finden. Solidarische Wirtschaftsunternehmen besitzen jedoch grundsätzlich einige Charakteristika gemeinsam: ihr Unternehmen ist selbstverwaltet. Die Arbeiter*innen kooperieren nach innen miteinander und nach außen mit anderen Solidarischen Wirtschaftsunternehmen. Die Mitglieder sind von ökologischem Bewusstsein geprägt und haben dabei stets auch das regionale Gemeinwohl im Blick. Es sind selbstbestimmte Solidarische Wirtschaftsunternehmen. Sie bilden solidarische Netze und Wertschöpfungsketten. In einigen Regionen, in denen die Menschen abwanderten, haben Solidarische Wirtschaftsunternehmen ihre Fähigkeit der Inklusion bewiesen und in ihren Regionen erneut Jobs geschaffen, sie zu Einwanderungsregionen gemacht. Menschen sind Teil der Natur. Wenn sie dies berücksichtigen, Böden und Gewässer schützen, können sie im Einklang mit der Natur, das heißt als Teil von ihr gut leben. Doch es führt zu Krisen, wenn Menschen die Resilienz von Ökosystemen zerstören und damit Gewässer, Atmosphäre und Böden sowie Flora und Fauna gefährden. Wenn der Naturbezug zerstört wird und das Gewinnstreben menschliches Handeln einseitig bestimmt, kommt es zu einer Gesundheitskrise und werden die natürlichen Lebensbedingungen, die globalen Allmenden, gefährdet. Die Solidarischen Wirtschaftsunternehmen in unserem Dialog haben bereits in diesem Sinne Antworten auf Ernährungssouveränität und Klimakrise gefunden, indem sie in kleinen Kreisläufen produzieren. Die selbstverwalteten Unternehmen stellen eine demokratische Kraft in ihren Regionen dar und haben über ihre Ketten und Netze Bewegungen angestoßen, die Lösungen für die existierenden Krisen bereithalten. Es wird nun um eine Stärkung der Akteure der Transformation durch eine Erweiterung der Räume der Kommunikation zwischen europäischen Regionen gehen, daher unser Dialog Ost-West. In dieser Publikation zeigen wir die Möglichkeiten kollektiver Akteure auf, die sich grenzübergreifend für einen demokratischen Aufbruch zugunsten des Naturbezuges und sozialer Inklusion im Sinne des Gemeinwohls einsetzen wollen.ger
dcterms.accessRightsopen access
dcterms.extent91 Seiten
dc.publisher.placeKassel
dc.relation.isbn978-3-7376-0941-8
dc.subject.swdEuropager
dc.subject.swdSolidarische Ökonomieger
dc.subject.swdAlternative Wirtschaftger
dc.subject.swdGemeinwirtschaftger
dc.subject.swdErnährungssouveränitätger
dc.subject.swdInklusion <Soziologie>
dc.title.subtitleDokumente zur Tagung der Stiftung Adam von Trott, Imshausenen e.V.ger
dc.type.versionpublishedVersion
kup.iskuptrue
kup.orderhttps://www.genialokal.de/Produkt/Kooperative-Akteure-im-Dialog-Ost-West-und-West-Ost_lid_44888317.html
kup.price22,00
kup.subjectSozialwissenschaftger
kup.typMonographie
kup.institutionFB 05 / Gesellschaftswissenschaften
kup.bindingSoftcover
kup.sizeDIN A4
ubks.epflichttrue


Files in this item

Thumbnail
Thumbnail
Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record

Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International
Except where otherwise noted, this item's license is described as Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International