Show simple item record

dc.date.accessioned2021-07-07T08:55:18Z
dc.date.available2021-07-07T08:55:18Z
dc.date.issued2017
dc.identifierdoi:10.17170/kobra-202107014210
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/123456789/12982
dc.descriptionThis text was published in Caroline Welsh / Christoph Ostgathe / Andreas Frewer / Heiner Bielefeldt (Hrsg.), Autonomie und Menschenrechte am Lebensende. Theoretische Grundlagen und Reflexionen aus der Praxis, Bielefeld: transcript 2017. It is posted here by permission of transcript Verlag for personal use only, not for redistribution.eng
dc.language.isogerger
dc.publishertranscript
dc.subjectDisability Studiesger
dc.subjectConditio Humanager
dc.subjectPersönliche Assistenzger
dc.subject.ddc100
dc.subject.ddc300
dc.subject.ddc360
dc.titleDie Fragilität des Körpersger
dc.typeTeil eines Buches
dcterms.abstractSchwere Krankheiten, Beeinträchtigungen und Behinderungen werden im öffentlichen wie auch fachlichen Diskurs um Sterbehilfe immer wieder als Begründung benutzt, für die Ermöglichung des ärztlich assistierten Suizids zu plädieren – mit dem Argument, ein entsprechendes Leben sei letztlich „nicht menschenwürdig“. Doch Menschenwürde hat jeder Mensch, bzw. jedem Menschen wird Menschenwürde in den internationalen Menschenrechtsabkommen zugesprochen. Die Achtung der Menschenwürde hat den Stellenwert einer unhintergehbaren Prämisse aller moralischen und rechtlichen Verbindlichkeiten. Damit dies kein bloß abstraktes Postulat bleibt, muss die Achtung der Menschenwürde jedoch auf konkrete Lebenslagen bezogen und somit mit Leben gefüllt werden. Sie gilt für alle Menschen, auch für Menschen mit schweren körperlichen oder geistigen Beeinträchtigungen oder chronischen Erkrankungen.ger
dcterms.accessRightsopen access
dcterms.creatorHirschberg, Marianne
dc.publisher.placeBielefeld
dc.subject.swdDisability Studiesger
dc.subject.swdPersönliche Assistenzger
dc.subject.swdMenschenrechtger
dc.subject.swdConditio humanager
dc.title.subtitleEin menschenwürdiges Leben durch persönliche Assistenzger
dc.type.versionpublishedVersion
dcterms.source.collectionAutonomie und Menschenrechte am Lebensende : Theoretische Grundlagen und Reflexionen aus der Praxisger
dcterms.source.editorWelsh, Caroline
dcterms.source.editorOstgathe, Christoph
dcterms.source.editorFrewer, Andreas
dcterms.source.editorBielefeldt, Heiner
dcterms.source.identifiereisbn:978-3-8394-3746-9
dcterms.source.identifierisbn:978-3-8376-3746-5
dcterms.source.pageinfo223-236
dcterms.source.seriesMenschenrechte in der Medizin | Human Rights in Healthcare
dcterms.source.volumeBand 3
kup.iskupfalse


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record