Show simple item record

dc.date.accessioned2011-10-11T09:19:50Z
dc.date.available2011-10-11T09:19:50Z
dc.date.issued2011-10-11
dc.identifier.uriurn:nbn:de:hebis:34-2011101139298
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/123456789/2011101139298
dc.language.isoger
dc.subjectDschihadger
dc.subjectIslamger
dc.subjectReligionger
dc.subjectsakrale und technische Räumeger
dc.subjectTerrorismusger
dc.subjectRaumsoziologieger
dc.subjectSoundscapeger
dc.subjectKlang und Raumger
dc.subjectKlangwissenschaftger
dc.subjectKlangräumeger
dc.subjectRaumwahrnehmungger
dc.subjectAudioger
dc.subjectPlanungger
dc.subjectKulturunterschiedeger
dc.subjectKulturvergleichger
dc.subjectLandschaftsbewusstseinger
dc.subjectLandschaftswahrnehmungger
dc.subjectLandschaftsbegriffger
dc.subjectMuster der Wahrnehmungger
dc.subjectNiederlandeger
dc.subjectmaking of landscapeger
dc.subjectdesakotager
dc.subjecturban patternger
dc.subjecturban changeger
dc.subjectIndonesiager
dc.subject.ddc200
dc.subject.ddc300
dc.subject.ddc710
dc.subject.ddc780
dc.titleBeyond - Another view on space and landscapeger
dc.typeWorking paper
dcterms.abstractDie Beiträge dieser Veröffentlichung sind aus Vorträgen anlässlich der Postdoc-Konferenz zu Ehren von Prof. Dr. Detlev Ipsen, der sich im September 2010 aus dem Universitätsdienst verabschiedete, entstanden. Das inhaltliche Kernprogramm der Postdoc-Konferenz war bewusst auf sehr unterschiedliche Perspektiven auf den Raum und die Raumwahrnehmung ausgerichtet und bildet sich auch in den Beiträgen dieser Veröffentlichung ab. Elisabeth Heidenreich widmet sich in ihrem Beitrag „Der moderne Dschihad und seine (sakralen) Räume“ den technischen Räumen des islamistischen Terrorismus. Hans-Ulrich Werner zeigt in seinem Beitrag „SoundScapes als Klang und Raum“ verschiedene Begegnungen der Musik- und Klangwissenschaft mit der Stadt- und Umweltplanung auf und setzt sich mit der Bedeutung und Transformation von „Klangräumen“ in der Planung auseinander. Der Beitrag von Susanne Kost „Kulturbedingte Unterschiede im Landschaftsbewusstsein – eine Annäherung“ analysiert, wie und wodurch sich bestimmte Handlungs- und Wahrnehmungsweisen in Kulturen entwickelt haben könnten und ob sich am Beispiel der Niederlande bestimmte Muster der Landschaftswahrnehmung identifizieren lassen. Ilya Maharika erörtert in seinem Beitrag „Urban Gene of Desakota. A Dynamic of Indonesian Urban-Rural Continuum with the Case of Yogyakarta Region” internationale Phänomene und Dynamiken im Stadt-Land-Gefüge.ger
dcterms.accessRightsopen access
dcterms.alternativeDarüber hinaus - Raum und Landschaft anders betrachtetger
dcterms.creatorHeidenreich, Elisabeth
dcterms.creatorKost, Susanne
dcterms.creatorMaharika, Ilya F.
dcterms.creatorWerner, Hans-Ulrich
dcterms.creatorIpsen, Detlev
dc.subject.swdRaumger
dc.subject.swdKulturwissenschaftenger


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record