Show simple item record

dc.date.accessioned2013-07-15T09:00:44Z
dc.date.available2013-07-15T09:00:44Z
dc.date.issued2013-07-15
dc.identifier.uriurn:nbn:de:hebis:34-2013071542961
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/123456789/2013071542961
dc.language.isoger
dc.subjectQuasi-Guanidinger
dc.subjectKoordinationschemieger
dc.subjectSuperbaseger
dc.subjectHyperbaseger
dc.subjectProtonenaffinitätger
dc.subject.ddc540
dc.titleNeuartige Bis(guanidin)e auf Ferrocenbasisger
dc.typeDissertation
dcterms.abstractEs wurden fünf neuartige Bis(guanidin)e auf Ferrocenbasis dargestellt und untersucht. DFT-Berechnungen zeigten, dass es sich in allen Fällen um Superbasen handelt. Die mittels CV ermittelten Halbstufenpotentiale sind bemerkenswert niedrig. Mit -900mV wurde eines der niedrigsten Halbstufenpotentiale gefunden, die je gemessen wurden. Die Pd(II)-Komplexe der Bis(guanidin)e zeigten das äußerst seltene Merkmal einer dativen Fe->Pd-Bindung. Zudem konnte der erste Naphthalin-basierte Protonenschwamm mit Quasi-Guanidin-Funktionen (Diaminocyclopropenimin) dargestellt werden. DFT-Berechnungen zeigten eine sehr hohe Protonenaffinität von 300.1kcal/mol, was diesen Protonenschwamm als Hyperbase qualifiziert.ger
dcterms.accessRightsopen access
dcterms.creatorKlapp, Lutz Rafael Rolf
dc.contributor.corporatenameKassel, Univ., Fachbereich 10 - Mathematik und Naturwissenschaften
dc.contributor.refereeSiemeling, Ulrich (Prof. Dr.)
dc.contributor.refereePietschnig, Rudolf (Prof. Dr.)
dc.subject.swdNaphthalinger
dc.subject.swdGuanidinger
dc.subject.swdFerrocenger
dc.subject.swdProtonenschwammger
dc.subject.swdCyclopropenger
dc.subject.swdCyclovoltammetrieger
dc.subject.swdKoordinationslehreger
dc.date.examination2013-06-14


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record