Show simple item record

dc.date.accessioned2017-01-03T14:47:42Z
dc.date.available2017-01-03T14:47:42Z
dc.date.issued2017-01-03
dc.identifier.uriurn:nbn:de:hebis:34-2017010351794
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/123456789/2017010351794
dc.language.isoger
dc.subjectSalafismusger
dc.subjectRadikalisierungger
dc.subjectJugendkulturger
dc.subjectDeutschlandger
dc.subjectJugendlicheger
dc.subjectPräventionger
dc.subject.ddc320
dc.titleDer Salafismus als Jugendkultur. Warum radikalisieren sich Jugendliche in Deutschland? Welche Präventionsmöglichkeiten gibt es?ger
dc.typeStudienarbeit
dcterms.abstractIn den öffentlichen Diskurs ist die Thematik des Salafismus vor allem durch die Koranverteilungskampagne „Lies“ und durch die steigende Zahl an salafistischen Radikalisierungen von Jugendlichen gerückt. Aber auch die im Jahr 2015 verübten islamistisch motivierten Attentate und Terroranschläge in Paris und die Sprengstoffanschläge im März 2016 in Brüssel haben dazu beigetragen, dass mittlerweile in den deutschen Medien zunehmend über salafistische Aktivitäten berichtet wird und somit der Salafismus zu einem der häufig vertretenen und kontrovers diskutierten Themen gehört. Doch was genau ist der Salafismus? Welche Vorstellungen und Ideologien vertreten seine Anhänger? Insbesondere bei Jugendlichen gewinnen salafistische Bestrebungen immer mehr an Attraktivität. Doch warum werden Jugendliche in Deutschland radikal? Warum reisen mehrere Hundert junge Menschen aus Deutschland aus, um für den Islamischen Staat (IS) zu kämpfen? Wie wurden sie zu Radikalen? Welche Rolle spielt die den muslimischen Jugendlichen entgegengebrachte Islamophobie in der Gesellschaft? Was macht gerade den Salafismus für Jugendliche so reizvoll und attraktiv? Diese Arbeit wird der Frage nachgehen, inwiefern der Salafismus als Jugendkultur zu begreifen ist. Dafür wird zunächst geklärt, wie Salafismus definiert werden kann und welche Wurzeln und Typologie die Glaubenslehre des Salafismus erkennen lässt. Daraufhin wird beleuchtet, was eine mögliche Ursache dafür sein könnte, dass gerade Jugendliche mit Migrationshintergrund radikalisiert werden, und wie Salafisten diese Defizite und Probleme der Jugendlichen für Agitationszwecke nutzen. Darauf folgend werden die verschiedenen Erscheinungsformen salafistischer Aktivitäten in Deutschland betrachtet, die darauf ausgerichtet sind, mehr Anhänger anzuwerben. Daneben widmet sich die Arbeit aber auch dem sehr wichtigen Thema der Prävention und der Deradikalisierung. Wie kann man eine Radikalisierung erkennen und wie könnte man ihr entgegnen?ger
dcterms.accessRightsopen access
dcterms.creatorRagunathan, Giancy
dc.contributor.corporatenameKassel, Universität Kassel, Fachbereich Gesellschaftswissenschaften
dc.contributor.refereeBiskamp, Floris
dc.subject.swdDeutschlandger
dc.subject.swdSalafijager
dc.subject.swdRadikalismusger
dc.subject.swdJugendkulturger
dc.subject.swdJugendger
dc.subject.swdPräventionger
dc.date.examination2016-05


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record