Show simple item record

dc.date.accessioned2020-08-19T15:57:26Z
dc.date.available2020-08-19T15:57:26Z
dc.date.issued2016
dc.identifierdoi:10.17170/kobra-202008131575
dc.identifier.isbn978-3-7376-0077-4 (e-book)
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/123456789/11706
dc.descriptionZugleich: Dissertation, Universität Kassel, 2015ger
dc.language.isogerger
dc.publisherkassel university press
dc.relation.uriurn:nbn:de:0002-400771
dc.rightsNamensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International*
dc.rights.urihttp://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/*
dc.subject.ddc300
dc.titleBeratung als Basis erfolgreicher Partizipationger
dc.typeBuch
dcterms.abstractAngesichts der Unfähigkeit von Markt und Staat, die multiplen Krisen der Gegenwart einer zukunftsfähigen Lösung entgegenzuführen, wird die Bedeutung zivilgesellschaftlichen Engagements immer deutlicher. Im Bereich der Energiewende ist der Ausbau der Erneuerbaren Energien in den letzten Jahren wesentlich auf die Initiative von Bürgerinnen und Bürgern zurückzuführen. Mit dem Bedürfnis nach einer neuen Ökonomie steigt das Interesse an nicht profitorientierten, kooperativen Wirtschaftsformen, allen voran der Genossenschaft. Im Zuge gesellschaftlicher Veränderungen stehen die neuen Genossenschaften immer komplexeren Anforderungen gegenüber. Die Arbeit fragt danach, in welcher Weise Beratung die Wirkung demokratischer Wirtschaftsformen auf eine nachhaltige Entwicklung erhöhen kann. Es wird davon ausgegangen, dass die in den verschiedenen Strömungen demokratischen Wirtschaftens (Solidarische Ökonomien, Alternative Ökonomie, Genossenschaftswesen u.a.) verankerten Beratungskonzepte angesichts der aktuellen Entwicklungen nicht spezifisch genug sind. Nach einem systematisierenden Überblick über vorhandene Wissens- und Beratungsinstrumente erfolgt die Analyse zweier komplexer Beratungsprozesse in der strukturschwachen Region Nordhessen: zum einen die Gründungsvorbereitung einer Dorfgenossenschaft mit dem Ziel der Nahwärmeversorgung aller Haushalte, zum anderen die Beratung einer bestehenden Kommunalentwicklungsgenossenschaft mit stark diversifizierten Geschäftsfeldern. Die Herausforderungen machen deutlich, dass erfolgreiche Beratung „aus einer Hand“ erfolgen muss. Idealerweise sollten technische, wirtschaftliche und soziale Aspekte in einem ausgewogenen Konzept aus Sach- und Prozessberatung ohne wirtschaftliche Eigeninteressen bedarfsorientiert Unterstützung anbieten.ger
dcterms.accessRightsopen access
dcterms.creatorBayer, Kristina
dcterms.dateAccepted2015-05-27
dcterms.extent238 Seiten
dcterms.isPartOfEntwicklungsperspektiven ;; Nr. 104ger
dc.contributor.corporatenameKassel, Universität Kassel, Fachbereich Gesellschaftswissenschaften
dc.contributor.refereeOverwien, Bernd (Prof. Dr.)
dc.contributor.refereeHahne, Ulf (Prof. Dr.)
dc.publisher.placeKassel
dc.relation.isbn978-3-7376-0076-7 (print)
dc.subject.swdNordhessenger
dc.subject.swdEnergieversorgungger
dc.subject.swdNachhaltigkeitger
dc.subject.swdPartizipationger
dc.subject.swdBeratungger
dc.subject.swdSolidarische Ökonomieger
dc.title.subtitlePartizipative Energiesysteme in Nordhessen : Eine Fallstudieger
dc.type.versionpublishedVersion
kup.iskuptrue
kup.price15,00
kup.seriesEntwicklungsperspektiven
kup.subjectSozialwissenschaft
kup.typDissertation
kup.institutionFB 05 / Gesellschaftswissenschaften


Files in this item

Thumbnail
Thumbnail
Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record

Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International
Except where otherwise noted, this item's license is described as Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International