Show simple item record

dc.date.accessioned2021-07-07T12:50:03Z
dc.date.available2021-07-07T12:50:03Z
dc.date.issued2015
dc.identifierdoi:10.17170/kobra-202106224145
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/123456789/12988
dc.language.isogerger
dc.subject.ddc230
dc.titleFamilie – so fremd und so vertrautger
dc.typeBeitrag zu Periodikumger
dcterms.abstractWenn im Oktober 2015 die Bischofssynode in Rom zusammentritt, dann hat sie den Anspruch, Wegweisendes und Heilsames für Familien auf der ganzen Welt zu formulieren. Geht das überhaupt angesichts der Heterogenität von Lebensformen rund um den Globus? Ist das nicht vermessen? Wie müsste ein Sprechen über „Familie“ beschaffen sein, will es den Menschen in ihren sehr unterschiedlichen Lebensentwürfen wirklich gerecht werden?ger
dcterms.accessRightsopen access
dcterms.creatorMüllner, Ilse
dc.subject.swdSynodeger
dc.subject.swdFamilieger
dc.subject.swdKatholische Theologieger
dc.type.versionpublishedVersion
dcterms.source.identifierissn:0006-0623
dcterms.source.identifierisbn:978-3-944766-09-6
dcterms.source.issue4. Quartal
dcterms.source.journalBibel und Kirche : die Zeitschrift zur Bibel in Forschung und Praxisger
dcterms.source.pageinfo236-237
dcterms.source.volume70. Jahrgang
kup.iskupfalse


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record