Show simple item record

dc.date.accessioned2018-04-04T12:56:56Z
dc.date.available2018-04-04T12:56:56Z
dc.date.issued2004
dc.identifier.isbn3-534-13443-5
dc.identifier.uriurn:nbn:de:hebis:34-2018040454985
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/123456789/2018040454985
dc.language.isoger
dc.publisherAkademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainzger
dc.subjectArbeiterversicherungger
dc.subjectInvaliditätsversicherungger
dc.subjectAltersversicherungger
dc.subjectRentenversicherungger
dc.subject.ddc943
dc.titleII. Abteilung: Von der Kaiserlichen Sozialbotschaft bis zu den Februarerlassen Wilhelms II. (1881-1890) Band 6: Die gesetzliche Invaliditäts- und Altersversicherung und die Alternativen auf gewerkschaftlicher und betrieblicher Grundlageger
dc.typeBuch
dcterms.abstractDer Schwerpunkt des Bandes liegt in der Dokumentation der Entstehung des Gesetzes betreffend die Invaliditäts- und Altersversicherung vom 22. Juni 1889. Außerdem wird über dessen Durchführung sowie die alternativen bzw. ergänzenden Sicherungssysteme von Gewerkschaften, Arbeitgebern und Staat (Sächsische Altersrentenbank, Invalidenkasse der Hirsch-Dunckerschen Gewerkvereine, Knappschaften, Kaiser-Wilhelms-Spende) informiert.ger
dcterms.accessRightsopen access
dcterms.bibliographicCitationQuellensammlung zur Geschichte der deutschen Sozialpolitik 1867 bis 1914, II. Abteilung (1881-1890), 6. Band: Die gesetzliche Invaliditäts- und Altersversicherung und die Alternativen auf gewerkschaftlicher und betrieblicher Grundlage, bearbeitet von Ulrike Haerendel unter Mitarbeit von Margit Peterle, Darmstadt 2004.
dcterms.creatorHaerendel, Ulrike
dcterms.creatorPeterle, Margit
dc.description.everythingDigitaler Band: urn:nbn:de:0238-qs-02-06-00-2004-0ger
dc.subject.swdDeutschlandger
dc.subject.swdSozialpolitikger


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record