Show simple item record

dc.date.accessioned2021-03-24T10:54:47Z
dc.date.available2021-03-24T10:54:47Z
dc.date.issued2019
dc.identifierdoi:10.17170/kobra-202102083146
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/123456789/12674
dc.language.isogerger
dc.publisherDe Gruyter
dc.subject.ddc430
dc.titleGrammatische Textanalyse (GTA) – eine deszendente Syntax des Deutschenger
dc.typeTeil eines Buches
dcterms.abstractDer Blick auf die Syntax und generell auf die Grammatik ist traditionell aszendent, ,von unten nach oben‘ gerichtet: Einer Wortgrammatik folgt eine Satzgrammatik und dieser eventuell eine Textgrammatik. Doch wir schreiben und sprechen weder in Wörtern noch in Sätzen, sondern wir produzieren Texte und Gespräche. Deshalb müsste auch der diametral entgegengesetzte Blick, der zu einer deszendenten Grammatik führt, möglich sein. Eine solche Grammatik liegt mit der Grammatischen Textanalyse (=GTA), einer funktionalen Syntax des Gegenwartsdeutschen vor, die das grammatische System ,von oben nach unten‘ – von der Text- (Textglieder) über die Satz- (Satzglieder) zur Wortgruppenebene (Wort-gruppenglieder) – modelliert. Im Beitrag werden Grundlagen und Leitbegriffe der GTA vorgestellt und an ausgewählten Phänomenen exemplifiziert.ger
dcterms.accessRightsopen access
dcterms.creatorÁgel, Vilmos
dc.publisher.placeBerlin
dc.publisher.placeBoston
dc.relation.doidoi:10.1515/9783110622591-013
dc.subject.swdDeutschger
dc.subject.swdGrammatikger
dc.subject.swdSatzgliedger
dc.subject.swdSyntagmager
dc.subject.swdTextanalyseger
dc.type.versionpublishedVersion
dcterms.source.collectionNeues vom heutigen Deutsch. Empirisch - methodisch - theoretischger
dcterms.source.editorEichinger, Ludwig Maximilian
dcterms.source.editorPlewnia, Albrecht
dcterms.source.identifierDOI:10.1515/9783110622591
dcterms.source.identifierISBN 978-3-11-062065-8
dcterms.source.identifiere-ISBN 978-3-11-062259-1 (PDF)
dcterms.source.pageinfo265-291
dcterms.source.seriesJahrbuch / Institut für Deutsche Sprache ;; 2018ger
kup.iskupfalse


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record